Start

Physikdidaktik in Salzburg

Informationsseite für Studierende, Schüler und Lehrende


175 Jahre Doppler-Effekt - Symposium

1.-3.6.2017 Universität Salzburg - Izling

PDF Programm


Ringlehrveranstaltung
Christian Doppler: Leben und Werk

als PDF

 


Austrian Young Physicists´ Tournament

Auf dem Weg zur Physik-Weltmeisterschaft

Vom 20.04.17 bis zum 22.04.17 fand in Leoben erneut die Physikmeisterschaft Österreichs statt. Neben Teams aus verschiedensten Schulen in Österreich kommen auch internationale Teilnehmer zu diesem nationalen Event. Dieses Jahr aus Ungarn, Polen, Slowakei, Slowenien, Iran, Deutschland, Weißrussland und Russland.

Auf einem sehr hohen physikalischen Niveau stellen die Schüler ihr Können in verschiedensten Fachbereichen der Physik dar. Der Ablauf eines sogenannten „physics fight“ besteht aus drei stages, in denen jeweils ein Team ihre Lösung zu einer physikalischen Problemstellung präsentiert (reporter), ein Team diese Lösung analysiert, kritisiert und zusammen mit dem reporter diskutiert (opponent) und ein Team die wichtigsten Bereiche des reports und der opponence zusammenfasst (reviewer). Beurteilt werden die Auftritte der Schüler durch eine Jury bestehend aus Physikprofessoren an Universitäten und Physiklehrern. Der gesamte Wettbewerb findet auf Englisch statt.

In Salzburg bereiten Mag. Julian Ronacher (Physiklehrer am BG Zaunergasse) und Prof. Georg Lindner (Physiklehrer am Akademischen Gymnasium) Salzburger Schüler während des Schuljahres auf diesen Wettbewerb vor. Die theoretische und experimentelle Vorbereitung findet in Form des Pluskurses Physik – Jugend forscht statt.

Dieses Jahr schnitten die beiden Salzburger Teams überdurchschnittlich gut ab. Das Team Salzburg Alpha wurde bestes österreichisches Team während der Physikmeisterschaft in Leoben (Austrian Young Physicists‘ Tournament – AYPT) und das Team Salzburg Omega wurde zum zweitbesten österreichischen Team. Ins Finale des Wettbewerbs haben es folgende drei Teams geschafft: Polen, Ungarn, Salzburg Alpha. Knapp wurden die Salzburger dabei von den Ungarn geschlagen und schafften es somit auf den sehr guten 2. Platz im gesamten Wettbewerb.

Die Physik-Weltmeisterschaft findet dieses Jahr Anfang Juli in Singapur statt. Die besten fünf österreichischen Schüler beim AYPT werden in das Nationalteam gewählt und haben nun noch die Möglichkeit sich auf das International Young Physicists‘ Tournament (IYPT) vorzubereiten, bevor es dann im Juli nach Singapur geht. Dieses Jahr sind die Salzburger Schüler stark im Nationalteam vertreten. Nachdem das österreichische Nationalteam letztes Jahr unter Führung von Teamleader Julian Ronacher beim IYPT in Russland bereits die Bronze-Medaille errungen hat, sind wir dieses Jahr erneut sehr zuversichtlich.

Das Team der Physikdidaktik der Universität Salzburg drückt die Daumen!


Anmeldung zum Praktikum:

Schulpraktikum
http://www.physikdidaktik.info/data/_uploaded/Praktikum/Plakat-AnmeldungEP_%C3%9CP1-BA4.1-2015_16.pdf

Schulpraktikum
http://www.physikdidaktik.info/data/_uploaded/Praktikum/Plakat-Anmeldung%C3%9CP2-BA4.2-2016.pdf

Blog

Austrian Young Physicists' Tournament
Auf dem Weg zur Physik-Weltmeisterschaft | 5/11/2017

Vom 20.04.17 bis zum 22.04.17 fand in Leoben erneut die Physikmeisterschaft Österreichs ... Read More

Ringlehrveranstaltung Christian Doppler: Leben und Werk
3/8/2017

Ringlehrveranstaltung Christian Doppler: Leben und Werk als PDF

Physikshow "phys-x-periment"
12/16/2016

Durch das Engagement von Mag. Markus Herbst kam dieses Semester die LV " Konzipierung ... Read More

More Blog Entries

   


   

„Es gibt nur eine bewusstseinserweiternde Droge die mir Spaß macht und die nennt sich Wissenschaft!“ (Sheldon Cooper - The Big Bang Theory)